"Ein Satz meines Vaters Christian Tasche habe ich immer noch in den Ohren: „Ich will doch nur spielen" ob Theater oder Film, das Scheinwerferlicht hatte auch seine Schattenseiten für einen jungen Schauspieler.  

Mit 25 Jahren hatte Christian sein erstes Engagement am Stadt Theater Dortmund ,,eine 70 - 80 Stundenwoche, bin mit dem Konto in den Miesen, maloche hier ohne Ende," bis er 1993 zum Film kam. ,,Durch diesen Film, meinem ersten, war ich drin. Nordkurve. Kommerziell ein totaler Flop, nach drei Wochen haben die Kinobetreiber und der Verleih aufgegeben und den Film aus dem Programm genommen" ein langer beschwerlicher Weg um ein paar Strahlen des Rampenlichts einzufangen. 

Im Jahr 1997 endlich eine durchgehende Rolle im Tatort Köln. Junge Filmemacher in Deutschland haben es nicht leicht, mein Vater selbst hat diese Kunst am eigenem Leib erfahren und gelebt. Das Filmfestival in Unna bietet jungen Filmemachern eine Bühne, Chancen und Aufmerksamkeit. Genau dies wollte mein Vater fördern, mit seiner Funktion als Jury-Präsident." 

- Moritz Tasche